10.Mai bis 12.Mai 2018

StreetArtig International - Frankenstein 3D

Drei Tage lang wurde in Ingolstadt das

Thema Frankenstein ganz neu und
künstlerisch interpretiert und erlebbar
gemacht. Internationale 3D Street Art
Künstler aus verschiedenen
Nationen präsentierten auf dem
Rathausplatz ihre interaktive
Illusionskunst. Passanten konnten
live erleben wie verschiedene 3D
Illusionsmalereien erzeugt wurden
und durften sich nach Fertigstellung
am Samstagnachmittag in die
Malereien hineinstellen und für ein
Foto mit dem Kunstwerk
interagieren. Denn von einem
bestimmten Standpunkt aus
betrachtet und fotografiert, fügen sich
die verzerrten Formen und Linien,
die die Künstler auf den Boden
malen, zu einem realistischen
Gemälde zusammen. Der Betrachter
erlebt eine täuschend echte
Tiefenwirkung, bei der die Grenze
zwischen Malerei und Realität
scheinbar verschwimmt und
unmögliches plötzlich möglich wird.
Jugendliche konnten bei einem 3D Street Art Workshop am Freitag sogar eigene praktische Erfahrungen mit dieser besonderen Maltechnik sammeln.

Programm:

StreetArtig International – Frankenstein 3D

 

Ort:                      Rathausplatz / Sparkassen Vorplatz

 

Termine:           DO   10.5.18          10.00-19.00 Uhr: Straßenmalerei

                               FR    11.5.18            10.00-19.00 Uhr: Straßenmalerei

                                                                  16-19 Uhr: 3D Workshop für Jugendliche

                                                                  eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

                               SA    12.5.18           10.00-14.00 Uhr: Straßenmalerei,

                                                                  10-14 Uhr: Freies Malen für Jugendliche,

                                                                  eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

                                                                  ab Mittag interaktive Fotoaktion mit den

                                                                  3D-Kunstwerken

                                                                  ab 17 Uhr KÜNSTLERFEST zusammen mit dem BBK

                                                                  Obb. Nord und Ingolstadt in der Harderbastei,

                                                                  Oberer Graben 55, 85049 Ingolstadt
 

Veranstalter:  Kunst und Kultur Bastei e.V. in Kooperation mit

                                FreddArt Streetpainting

                                mit freundlicher Unterstützung der Stadt Ingolstadt

Unsere Internationalen Künstler:

Fredda Wouters-Deutschland

Der erste Kontakt zu Fredda Wouters entstand bei unserem ersten StreetArtig IN Festival 2014, bei dem sie einen Workshop in 3D Malerei für Jugendliche gab.

Frederike Wouters ist eine 3D Streetart Künstlerin und Eventorganisatorin aus Kevelaer am Niederrhein. Mit der Straßenmalerei begann sie im Alter von 14 Jahren.  Ihr Hobby brachte ihr schon in jungen Jahren viele Preise und kleinere Aufträge ein und sie schloss sich der deutschen Strassenmaler Community rund um Edgar Müller an, der sie im Jahre 2007 dazu motivierte sich zu professionalisieren und im Bereich der 3D Streetart weiterzuentwickeln. Noch während ihres Studiums machte sie sich als freischaffende Künstlerin Selbstständig und gründete  2011 das Unternehmen FreddArt Streetpainting. Seitdem erarbeitet sie gemeinsam mit Auftraggebern Streetartkonzepte und erstellt 3D Streetart als interaktive Kunstattraktion bei Stadtfesten,  Firmenevents, in Einkaufcentren oder bei Streetartfestivals. 2015 eröffnete sie in ihrer Heimatstadt das Kunst- und Kultur Atelier, wo sie Streetartworkshops, kleine Kulturevents- und Netzwerkveranstaltungen anbietet.
2013 gewann sie den erste Preis in der Meisterklasse des internationalen Strassenmalfestivals in Geldern, sowie den ersten Preis in der Kategorie 3D Streetart in Monterrey Mexiko. 2014 gewann sie beim internationalen Streetart Festival Wilhelmshaven den ersten Preis in der Kategorie Kopisten und brach sogar mit einer Künstlergruppe einen Weltrekord. Damals erstellte sie das derzeit größte 3D Streetart Gemälde nach einem Entwurf von Kurt Wenner, während des Sarasota Chalk Festivals in Venice Beach in Florida. In den vergangenen Jahren nahm sie an Street-Art Events in Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich, Belgien, Bulgarien, Lettland, Mexiko, den vereinten Arabischen Emiraten und den USA teil.
Zu ihren Projekten zählen unter anderem das internationalen 3D Streetpaintingfestival Kerkrade in den Niederlanden im Jahre 2013 sowie das internationalen Streetartfestivals in Sögel im Jahre 2014 und 2016. Sie plante Streetartkonzepte für das Großevent „Extraschicht“ im Ruhrgebit im Jahre 2012, 2013 und 2014 und für den Kunstmarkt „Tilia Art“ in Nordhorn in den Jahren 2014, 2015, 2016 und 2017. Außerdem war sie künstlerische Leiterin der WoodArt Gallery Krefeld in 2015, und der Rhine Side Gallery Krefeld 2017. Für ihre Heimatstadt Kevelaer (ein Pilgerort) organisierte sie 2017 das landesweit erste Madonnari Festival.

Weitere Informationen gibt es unter www.freddart.de oder www.kuk-atelier.de

Vera Bugatti-Italien

Vera Bugatti (1979) ist eine italienische Kunst- und Straßenmalerin und Bibliothekarin.

Sie hatte bereits zahlreiche Kunstausstellungen und nahm an Straßenmalfestivals auf der ganzen Welt teil. Sie gewann viele Preise und präsentierte ihre Kunst bereits in Italien, in den Niederlanden, Frankreich, Deutschland, Irland, Kroatien, Österreich, Malta, Schweden, Dänemark, Russland, Bosnien&Herzegovina, Portugal, Spanien, Lettland, Bulgarien, England, USA, Mexiko, in den Vereinten Arabischen Emiraten und in Indien.  

Sie sieht ihre Arbeit im Bereich der Streetart als Teil ihres künstlerischen Lebenswegs und setzt sich immer wieder gerne mit für sie ganz neuen Themen auseinander. Dabei nimmt sie stets Bezug auf den Menschen und behandelt sowohl vergangenen als auch gegenwärtigen Fragen und Problemstellungen aus Ontologie und Umwelt.

Ihre Straßenmalerei ist in dem Buch „Sidewalk Canvas“ von Julie Kirk Purcell (London 2011 und „Street Art“ von Russ Thorne (London 2014) erschienen. Ihre Arbeit mit dem Titel „Die Erzähler“ wurde vom Flame Tree Pub in London in dem Street Art Kalender im Jahre 2016 publiziert.

Weitere Informationen zur Künstlerin:

http://www.verabugatti.it

https://www.facebook.com/VeraBugatti 

https://www.instagram.com/verabugatti/

 

Eduardo Relero – Argentinien/ Spanien

 

Eduardo Relero ist ein argentinischer Kunstmaler, Zeichner und Straßenmaler.
Seine interaktiven 3D Malereien zeigte er an vielen Orten der Welt und er reiste dafür z.B nach New York, Rom, Mexiko, Jerusalem oder Tokio.
Für ihn war das Zeichnen immer schon etwas sehr instinktives. Er war zunächst Grafittikünstler. verbrachte später einige Zeit In Rom und ließ sich von Tintoretto, Caravaggio oder Veronesse inspirieren. In Rom lernte er Straßenmaler kennen und begeisterte sich für diese Städtische Kunstform.

Heute lebt er in Madrid und ist einer der bekannstesten 3D Straßenmaler der Welt.

Weiter Informationen zum Künstler:
http://www.eduardorelero.com/

Cuboliquido - Italien

Cuboliquido wurde 1974 in Milan geboren. Er ist ein sehr vielseitiger Künstler, der sich besonders im Bereich der 3D Streetart einen weltbekannten Namen gemacht hat.

Zunächst war er im Bereich Cartoon Animation, traditionelle und digitale Illustrationen, Fotografie und Video tätig. Daraufhin entwickelte er sich im Bereich der neuen Medien weiter und war tätig im Bereich Animation von Webinhalten, Videobearbeitung und Produktion von animierten Filmen, Themen- und Musikvideos sowie Werbefilmen.

 

Zu seinen Kunden und Auftraggebern zählten namhaften Unternehmen, wie: MTV, Sony, Universal, Warner Music Italy, Dolce&Gabbana, Unilever, IBM, Adobe, Oracle, Google, YouTube, Heineken,  McCann Erickson, Ogilvy & Mather, Cartier, Rai and Rai Cinema und viele weitere.

 

Seit 1992 fokussierte Cuboliquido sich ausschließlich auf seine Kunst und entdeckte 1994 seine Passion für Streetart, zunächst als Graffiti Künstler und später als traditioneller Madonnari Künstler ( Straßenmalerei traditioneller, Madonnenbilder und religiöser Motive mit Pastellkreide). Heute sind zwei  seiner Madonnarikunstwerke in einer Basilika in Bethlehem und in Mexiko City ausgestellt.

Seit 2009 hat er sich besonders auf die anamorphotische  3D Straßenmalerei konzentriert und nahm an vielen internationalen Streetartfestivals teil, bei denen er zahlreiche Preise gewann.

Für seine Malerei reiste er bereits quer durch Europa, nach Russland, in die USA, Lateinamerika, Thailand, China, in den mittleren Osten und nach Südafrika.

Bis heute hat er als Straßenmaler an über 200 Events teilgenommen. Er ist der erste Künstler, der die 3D Straßenmalerei mit animierten Videos (Videomapping) kombinierte und seine Arbeiten wurden bereits auf drei verschiedenen Kunst Biennalen und weiteren zeitgenössischen Kunstausstellungen gezeigt. Ihm wurde der Titel Maestro Madonnaro auf dem weltberühmtesten und ältesten Festival für traditionelle Straßenmalerei in Grazie die Curtatone verliehen und er gewann im März 2017 den ersten Preis des weltweit bedeutendsten Wettbewerbs für 3D Streetart „Dubai Canvas“  in Dubai.

Mehr Informationen zum Künstler:

www.cuboliquido.com

 

Alex Maksiov - Ukraine

Alex Maksiov wurde 1979 in der Ukraine geboren und befasste sich seit 1990 mit dem Zeichnen und studierte von 1995 – 2000 Malerei beim Odessa Art Colleg in der Ukraine. Daraufhin studierte er weiter an der National Academy of Fine Arts in Kiev und erhielt im Jahre 2007 seinen Masterabschluss mit der Spezialisierung in der Gemälderestauration. Seit 2010 zählt auch die 3D Straßenmalerei zu seinem Repertoire und mittlerweile ist er in Streetartprojekten in der ganzen Welt involviert, gewann zahlreiche Preise und realisierte zwei Weltrekordversuche: 2013 das längste anamorphotische Gemälde in Bangkok und 2014 die größte 3D Straßenmalerei in Venice Beach in Florida USA.

Heute lebt Alex Maksiov in Kiev und hat sich in den letzten Jahren auch auf die Erstellung von sehr großformatigen Wandmalereien in 2d und 3D Perspektive spezialisiert.

http://maksiov.com

Hier finden Sie uns

Kunst und Kultur Bastei e.V.
Oberer Graben 55
85049 Ingolstadt

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

+49 841 99326259
01704979879

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunst und Kultur Bastei e.V.